E-Mail vom 24.12.2007, 03:12 Uhr, an info@figu.org   Veröffentlichung: 24.12.2007 

 

Die FIGU (Freie Interessengemeinschaft für Grenz- und Geisteswissenschaften und Ufologiestudien), Semjase-Silverstar-Center, CH-8495 Schmidrüti ZH, wird von

<Billy> Eduard Albert Meier geleitet.

 

 

 

 

Von Werner Grundmann                               Berlin, den 24.12.2007

 

an alle Mitglieder der FIGU 

 

weitere Verbreitung Neuer Berliner Thesen

 

Liebe Mitglieder der FIGU,

         am 21.12.2007 hatte ich Sie in einer E-Mail über die Verbreitung Neuer Berliner Thesen an sechs Politiker der LINKEN informiert, denen ich etwa gleich lautende E-Mails übersandte.

 

In den letzten Tagen und Stunden habe ich weitere Politiker und Wissenschaftler der LINKEN angeschrieben, um sie über die Existenz der beiden Ihnen bekannten abrufbaren Dateien NBTBW0.doc und NBTBW1.doc zu informieren:

 

            http://www.bwgrundmann.de/nbt1bw1.htm

 

            http://www.bwgrundmann.de/ntb0bw.htm           

 

Der Gegenstand der NBT ist die einheitliche Lösung der religiösen, ökologischen und sozialen Frage. Die NBT sollen mit den Berliner Thesen (BT) zu einer Einheit verschmolzen werden. Insbesondere wird versucht, die Hintergründe der Entstehung der Religionen zu erkennen und den Zusammenhang zur gesellschaftlichen Negativentwicklung unserer Menschheit herzustellen.

 

Nachfolgend führe ich die Namen der 12 zusätzlich angeschriebenen Politiker und Wissenschaftler an:

- Dr. Evelin Wittich, Vorstand der Rosa-Luxemburg-Stiftung,

- Prof. Dr. Dieter Klein, Mitglied des Vorstandes der Rosa-Luxemburg-Stiftung,

- Prof. Dr. Michael Brie, Mitglied des Vorstandes der Rosa-Luxemburg-Stiftung,

- Sarah Wagenknecht, Mitglied des Europäischen Parlaments,

- Dr. sc. André Brie, Mitglied des Europäischen Parlaments,

- Klaus Ernst, Stellv. Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Bundestag,

- Prof. Dr. Norman Paech, Außenpolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag,

- Hans-Kurt Hill, Energiepolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag, 

- Dr. Dagmar Enkelmann, 1. Parlamentarische Geschäftsführerin der LINKEN im Bundestag,

- Ulrich Maurer, Parlamentarischer Geschäftsführer der LINKEN im Bundestag,

- Katrin Lompscher, Berliner Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz,

- Marko Ferst, Ökologische Plattform bei den LINKEN.

 

Die Wissenschaftler und Politiker erhielten ein analoges Schreiben, wie ich es bereits am 21.12.2007 nach meiner E-Mail beifügte.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Werner Grundmann                      Berlin, den 24.12.2007, 03:12 Uhr